Tipps für die heissen Tage

Der lang ersehnte Sommer ist da, das Thermometer steigt auf über 30 Grad Celsius und wir erfreuen uns am kühlen Nass.

Einige Tipps wie der Sommer auch für ihr Tier richtig angenehm wird:

Ab ins Wasser

Auch viele Hunde sind einem Sprung ins Wasser nicht abgeneigt, dies sorgt für die nötige Erfrischung und kühlt etwas ab.
Da Hunde und Katzen nicht wie wir Menschen schwitzen, ist eine schnelle Abkühlung nur bedingt möglich. Durch hecheln und schwitzen an den Pfoten und am Nasenspiegel wird Wärme abgegeben. Dies ist jedoch nur über einen  gewissen Zeitraum kühlend und an heissen Tagen ist es daher wichtig immer genügend Trinkwasser bereit zu stellen.

Beim Auto fahren

Lassen Sie ihren Hund nicht im heissen Auto zurück
Lassen sie die Fenster etwas offen
Klimatiserte Autos machen nicht nur am Menschen freude
Bei langen Autofahrten sollte für Trink / Pipi Pausen gesorgt werden

Frisch frisiert

Die Felllänge trägt einen grossen Beitrag zur Hitzeregulation bei.

Bestimmt freut sich ihr Vierbeiner über eine sommerliche Frisur. Ein Besuch beim Hundecoiffeur kann daher wahre Wunder bewirken.

und zum Schluss

Machen Sie de Spaziergang nicht in der prallen Mittagssonne sondern vermehrt an schattigen Plätzen und legen auch einmal eine Pause ein.

Achten Sie auf den heissen Asphalt, dieser ist auch für unsere Füsse ab einer gewissen Temperatur nicht mehr angenehm.

Ab einer Körpertemperatur von 40 bis 43 °C  wird es für den Hund lebensgefährlich.

An sehr heissen Tagen kann es auch mal ganz schön sein Zuhause in der kühlen Stube.

Hitzeschlag oder sogar Hitzetod ist ein vermeidbarer Notfall

Wir wünschen Ihnen einen schönen und erfrischenden Sommer

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Email this to someone
email
Pin on Pinterest
Pinterest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.